Kapha-Jahreszeit, das yogische Frühlings-Erwachen

 

Der Frühling hat mit der Tag-und-Nacht-Gleiche begonnen und somit kann der „Frühjahrsputz“ mit der Intention die Altlasten aller Art los zu werden und  Frei-Raum-Schaffen beginnen. Modern genannt detoxen ist angesagt.

 

Das Detoxen auf allen Ebenen Schritt für Schritt geht so:

 

- Yogapraxis mit Twists und Umkehrstellungen um beweglicher zu werden und die Verdauung anzuregen

- Mediation mit der Intention die mentalen Altlasten los zu lassen

 

- draußen aufhalten, gehen an der frischen Luft und gern lichtvoll damit das Hormonhaushalt und der Kreislauf sich neu einstellen kann

 

- Fasten light mit wireman und leichten Speisen und Intervallfasten (1 Mal in der Woche 16 Std. Essens-Pause)

- und Bärlauch essen zur Entgiftung des Körpers 

 

damit dann die Osterzeit für Dich zum strahlenden Frühlings-Erwachen wird!

 

Yoga und Bärlauch, was verbindet die beiden?  Beide sind genau das richtige für dein Frühlings-Detox.

 

Dein Frühlings-Erwachen kann sehr gut die Heil- und Genusspflanze Barlauch unterstützen, die an vielen Orten schattig und wild wächst…mache Dich auf die Suche, denn die Bärlauch-Zeit ist recht kurz… meistens findest Du den Berliner Bärlauch mit den schmalen Blättern…Bärlauch schmeckt wunderbar leicht nach Knoblauch und entgiftet und entlastet unseren Körper, also genau das Richtige für das Frühlingsputz im Körper.

 

 

Praktisch ist besonders empfehlenswert ein Bärlauch-Aufstrich, der auch super lecker ist! Ich verrate Dir das Familien- Rezept. Du brauchst frischen Bärlauch gewaschen und kleingeschnitten und vermischt diese mit kaltgepressten Olivenöl. Zusätzlich kannst du den Aufstrich mit geriebenen Nüssen oder Mandeln und Parmesankäse veredeln und fertig. Auch als Pesto verwendbar, am besten jeden Tag verkosten und somit mit Leichtigkeit und Genuss detoxen!